Short Facts – Knick-Plattfuß - Alternativ

 

                           

Short Facts – Knick-Plattfuß Alternativ: 

Was ist das?
Die Aufhebung des normalen Fußlängsgewölbes und die Verlagerung des Fersenbeins nach außen

Woher kommt es?
Oftmals durch eine zunehmende Fehlfunktion der den Rückfuß stabilisierenden „Tibialis posterior“ Sehne aber auch durch Achsfehler, Übergewicht oder allgemeine Lockerheit des Kapsel-Bandapparates möglich

Welche Beschwerden?
Schmerzen im Sehnenverlauf und Schmerzen des Rückfußes, Überlastung des Fußinnenrandes, Einklemmung unterhalb des Außenknöchels

Was tun?
Stadienabhängige Therapie - Milde Formen oftmals gut mittels Einlagen-/ Schuhversorgung, Eigenbeübungen und antientzündlichen Maßnahmen therapierbar, bei Therapieversagen oder schweren Fehlstellungen sollte operiert werden

Wussten Sie schon?
Der flexible Knick-Plattfuß ist bei Kindern bis zum Alter von 6 Jahren ein natürliches Durchgangsstadium ohne Krankheitswert

Termin

Online Termin in der Arztpraxis zum Spezialgebiet: Fuß